PAGOS ALTOS DE ACERED

HERKUNFTSBEZEICHNUNG CALATAYUD

briones_personas.jpgMENSCHEN UND SEELE


Im Jahr 2006 erwarben Manuel Castro und Javier Lázaro 2,5 ha Weinberge mit der Absicht, Terroir-Wein anzubauen, um das gesamte Potenzial des Schieferbodens und der bodenständigen Rebsorte „Garnacha Tinta“ abbilden zu können. Manuel Castro ist Önologe und kann auf einen anerkannten Werdegang und eingehende Erfahrung im Weinbau zurückblicken.
Zusammen mit Javier Lázaro, einem Kenner und Liebhaber des Landes und seiner Reben, hat er ein gutes Team mit dem Absicht geschaffen, Autorenweine mit einer sehr begrenzten Produktionsmenge zu erzeugen, die auf nationaler und internationaler Ebene Anklang finden sollen.
Das ist ihnen mit den drei Jahrgängen ihres LAJAS Weins gelungen.
Zurzeit befindet sich Lajas 2009 mit begrenzter Produktion und Verfügbarkeit auf dem Markt.

briones_vinedo.jpg
WEINBERGE UND BODEN


Das Landgut liegt inmitten der iberischen Bergkette, an der Grenze zwischen den Bezirken Calatayud und Daroca (Aragonien) und zwar in der Gemeinde Acered, die zur Herkunftsbezeichnung Calatayud gehört.
Es handelt sich um einen herrlichen Weinberg, auf dem seit 1944 Garnacha-Reben an einem Schieferplattenhang auf 1.020 m Höhe angepflanzt sind. Die Neigung beträgt 17,5 % und der Weinberg ist nördlich – südlich ausgerichtet.
Das vorherrschende Klima ist ein kontinentales Klima mit trockenen und sehr kalten Wintern sowie heißen Sommern. Die Niederschlagsmenge in der Region schwankt zwischen 300 und 400 mm/Jahr. Dank des Klimas und der Geländeorografie müssen im Weinberg keine chemischen Behandlungen erfolgen, sodass der Anbau strengen Umweltschutzregeln folgt und zur Erhaltung der Flora und Fauna in der Region beiträgt.


briones_elaboracion.jpg


HERSTELLUNG UND AUSBAU.
DIE KUNST

Die Trauben werden per Hand in 18 kg schwere Kästen gelesen. Diese Kästen werden anschließend direkt am Weinberg 24 Stunden lang in einem Kühlanhänger bei 6 ºC bis zur ihrer Zerquetschung und Entrappung aufbewahrt.

Der Wein entsteht anhand ca. 10 Tage langer Maischung vor der Gärung, um in der wässrigen Phase die Terroir- und Rebsortenaromen entziehen zu können.
Anschließend gärt der Wein mit seinem Treber 15 Tage lang bei maximal 27 ºC.
Nach einer zweiwöchigen Maischung nach der Gärung wird er in neue Barriques aus französischer Eiche mit unterschiedlichen Fassungsvermögen umgefüllt. Dort findet die malolaktische Gärung statt.
Im Anschluss daran wird der Wein erneut in 400 und 500 Liter große Barriques aus französischer Eiche im zweiten und dritten Jahr umgefüllt, wo er, je nach Verhalten des Jahrgangs, zwischen 12 und 18 Monaten verbleibt.
Abschließend ruht er mindestens 10 Monate im Flaschenlager.



WEIN


LAJAS, "Finca El Peñiscal" 2010

“Einzigartiger, wunderbarer Terroir-Wein”
D.O. Calatayud
Autorenwein. Starke Ausdruckskraft. Begrenzte Ausgabe
100 % Garnacha, alte Reben
 
91 Punkte im PARKER
93 Punkte im PEÑIN FÜHRER
92 Punkte im VINOUS MEDIA


LAJAS, "Finca El Peñiscal", 2012


AUSVERKAUFT!!!
D.O. Calatayud
Autorenwein. Starke Ausdruckskraft. Begrenzte Ausgabe

93 Punkte im PEÑIN FÜHRER 2016-2017
92 Punkte ROBERT PARKER. The Robert’s Parker Wine Advocate



LAJAS, "Finca El Peñiscal", 2014

"An interessante Wein zu einer Sondersitzung! "
D.O. Calatayud
Autorenwein. Starke Ausdruckskraft. Begrenzte Ausgabe
100 % Garnacha, alte Reben
 
93 Punkte im PEÑIN FÜHRER 2018
92 Punkte im ROBERT PARKER. The Robert’s Parker Wine Advocate