mapaDO_calatayud.jpg

HERKUNFTSBEZEICHNUNG CALATAYUD

PAGOS ALTOS DE ACERED

BODEGAS AGUSTIN CUBERO 

EVERY DAY IS LIKE SUNDAY


Die Herkunftsbezeichnung Calatayud wurde 1989 geschaffen. Ihre Fläche nimmt ein sehr hochwertiges Gebiet für den Weinanbau ein. Das Zusammenspiel zwischen Mikroklima, Bödenvielfalt und ausgezeichnet an die Region angepassten Garnacha-Trauben kennzeichnet die ausdrucksstarke Persönlichkeit ihrer Weine.

Die vorherrschende Rebsorte ist die, "Garnacha Tinta“ mit Weinbergen, die oftmals über 50 Jahre alt sind und im Gebiet selbst als "Viñas Viejas“ (alte Weinberge) bezeichnet werden.

Der Großteil der Weinberge liegt auf hohen Gebieten (im höchstgelegenen Weinbaugebiet Aragoniens) mit starker Neigung. Das begünstigt zwar deren Belüftung, erschwert aber ihre Bearbeitung, sodass die meisten Anbautätigkeiten manuell erfolgen müssen.

Seit ihrer Gründung war die Qualität die große Herausforderung für die Herkunftsbezeichnung. Sie hat zur Schaffung eines als „Calatayud Superior“ bezeichneten Weines geführt, für dessen Erzeugung spezifische hochwertige Qualitätskriterien angewendet werden.  Als kultureller Raum für den Wein wurde das Weinmuseum in Calatayud in den ehemaligen Kellerräumen aus dem 12. Jahrhundert des Piedra Klosters (Nuévalos, 25 Kilometer von Calatayud) eingerichtet. Dort befinden sich in den komplett renovierten Räumlichkeiten drei Säle für Wissenschaft, Kultur und Qualität des Weins.

Gründung der Herkunftsbezeichnung: 1989