mapaDO_riberadelduero.jpg

HERKUNFTSBEZEICHNUNG: CAMPO DE BORJA

BODEGAS ROMAN

 

Mit der Erlangung der Herkunftsbezeichnung im Jahr 1980 nahm dieses Gebiet nach und nach eine eigene Persönlichkeit an. Es ist für seine gut ausgearbeiteten, schweren und kräftigen Weine, bei denen eindeutige Fruchtaromen erkennbar sind, bekannt.

Der überwiegende Teil der erzeugten Weine sind Rotweine, bei denen die Anzahl an Crianza-Weinen ständig ansteigt. Inzwischen haben die Rot- und Roséweine gute Kritiken geerntet und die jungen, fruchtigen Rotweine Erfolg im Vertrieb erzielt. Dazu kommt, dass sich die Ausfuhren seit 1995 verdoppelt haben.

Die besten Campo de Borja Weine werden unter Temperaturkontrolle erzeugt, sodass die Intensität und Persönlichkeit ihrer Trauben und ihres Klimas erhalten bleiben. Es sind schwere und sehr fruchtige Weine, die zu den stärksten Weinen Aragoniens gehören.

Auch heute noch sind die alten Eichenfässer in den labyrinthartigen Kellern der Dörfer in Bergnähe erhalten geblieben. Darin wurde früher der Wein gären gelassen, während sie heute nur noch zur Lagerung dienen und nach und nach durch Betontanks ersetzt werden.

Gründung der Herkunftsbezeichnung: 1980